Aktuelles

AOK Selektivverträge im Südwesten wachsen auch 2018 deutlich

Auch im elften Jahr steigen die Zahlen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Arzthonorare im Haus- und FacharztProgramm der AOK Baden-Württemberg auf hohem Niveau weiter. Das Gesamthonorar der Ärztinnen und Ärzte in den Verträgen liegt 2018 mit knapp 600 Millionen Euro nochmals fast zehn Prozent über den Werten des Vorjahres.

"Eine gut etablierte Selektivarzt-Praxis ist auch besonders attraktiv für Berufseinsteiger und daher ein entscheidender Wettbewerbsvorteil bei der Planung der Praxisnachfolge", so Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbands Baden-Württemberg. Die Vertragspartner wollen ihren Erfolgsweg einer qualitätsorientierten ambulanten Vollversorgung auch 2019 unbeirrt fortsetzen.

Parität im Hausärzteverband: Twitteraccount des Forums Hausärztinnen läuft heiß

Der Deutsche Hausärzteverband hat sich auf der diesjährigen Frühjahrstagung Parität als Ziel gesetzt. Durch eine paritätische Besetzung der Gremien sollen Frauen stärker in die berufspolitische Arbeit eingebunden werden. Diese Nachricht hat das Forum Hausärztinnen über ihren Twitteraccount @FHausaerztinnen geteilt, was den Twitteraccount regelrecht heiß laufen ließ. Das Ziel der Parität stieß auf große Begeisterung und Zustimmung unter den Followerinnen und Followern des Forums Hausärztinnen.

Die Schwerpunkte des Forums Hausärztinnen erstrecken sich über alle Stadien der hausärztlichen Laufbahn: Vom Studium über die Weiterbildung bis hin zur täglichen Arbeitswelt und dem berufspolitischen Engagement.

Europawahl 2019: Die gesundheitspolitische Position von DIE LINKE

Der Hausärzteverband Baden-Württemberg fragt, die Parteien antworten: So setzt sich DIE LINKE aufgrund der Erfahrungen in anderen Staaten europaweit für ein Primärarztsystem ein. Die Partei hält fest, dass ein großer Anteil der Patientinnen und Patienten durch Hausärztinnen und Hausärzte abschließend behandelt werden könne.

Dass Versorgungsqualität und Wirtschaftlichkeit verbessert werden können, zeige die Evaluation der HzV-Versorgung in Baden-Württemberg. Den deutschen Sonderweg der Selektivverträge lasse sich nicht ohne weiteres auf andere europäische Gesundheitssysteme übertragen. Für DIE LINKE ist in der europäischen Gesundheitspolitik der primärärztliche Ansatz entscheidend.

Schnellzugriff

Interessensbekundung zur Teilnahme an elektronischer Arztvernetzung innerhalb des HZV-Vertrages mit der AOK BW

Weitere Informationen zur elektronischen Arztvernetzung und zur Abgabe einer Interessensbekundung finden Sie hier.
 

Weitere Informationen 
 

FAQ - Arztvernetzung

MFA-Fortbildungen 

Sie haben Fragen zu den HZV-Verträgen oder möchten sich einfach nur darüber informieren? Speziell für MFAs bieten wir regelmäßig Fortbildungen rund um die HZV an! Alles weitere finden Sie in unserem MFA-Fortbildungsbereich.

 


 

MFA-Fortbildungen

Hausärztliche Fortbildungen

Informationen zu Fortbildungen, hausärztlichen Stammtischen, Qualitätszirkeln und weiteren Veranstaltungen finden Sie hier.

Zu unseren "hausärztlichen Stammtischen" können Sie sich ab sofort auch ONLINE anmelden!

Hausärztliche Fortbildungen

Arztportal

Sie möchten einen Überblick Ihrer besuchten Veranstaltungen sehen? Gehen Sie hierzu bitte ins Arztportal und melden Sie sich an
 

Arztportal