Hausarzt werden

Wissenswertes rund um die Allgemeinmedizin und den Hausarztberuf

Deine Karriere als Hausarzt

Wer nach sechs Jahren mit dem Medizinstudium fertig ist, steht vor einer wichtigen Entscheidung: Welche Facharztrichtung soll es werden? Als Hausarzt oder Hausärztin bist du der erste Ansprechpartner bei allen medizinischen Problemen und hast eine starke Bindung zu deinen Patient:innen. Du behandelst nicht nur Symptome, sondern hast den ganzen Menschen in seinem persönlichen Lebensumfeld im Blick. Wenn du eine Facharztrichtung suchst, die dir viel Abwechslung und Gestaltungsspielraum bietet, dann ist die Allgemeinmedizin die ideale Lösung.

In der Hausarztmedizin sind die Jobperspektiven im Moment besonders gut, weil Hausärzt:innen in ganz Deutschland dringend gesucht werden. In Baden-Württemberg sind die Rahmenbedingungen als niedergelassener Hausarzt durch die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) und eine aktive Berufspolitik besonders attraktiv.

Das erwartet dich

Bei der Wahl der Facharztrichtung ist es wichtig, dass du ein Gebiet wählst, das zu dir und deinen Vorstellungen vom Leben und Arbeiten passt. Wenn dich die Arbeit in einer Praxis begeistert, du Wert auf eine persönliche Arzt-Patienten-Beziehung legst und dir ein breites medizinisches Spektrum wichtig ist, dann ist die Allgemeinmedizin die ideale Lösung.

Du bist der erste Ansprechpartner für deine Patient:innen und euch verbindet eine vertrauensvolle und langjährige Arzt-Patienten-Beziehung.

Du behandelst deine Patient:innen ganzheitlich und hast sie als Menschen mit ihrem persönlichen Lebensumfeld im Blick.

Das Patientenspektrum und die Beratungsanlässe sind vielseitig.

Die Arbeit in der Hausarztpraxis kann flexibel und freizeit- und familienfreundlich, gestaltet werden.

Die Allgemeinmedizin bietet dir individuelle Karrierewege und Raum für persönliche Wünsche und Ziele.

Als Praxisinhaber bestimmst du selbst, wie du deine Praxis managest, worauf du bei der Behandlung deiner Patient:innen Wert legst und wie viel Geld du verdienen möchtest.

     

Der Weg bis zur Niederlassung

Die Suche nach passenden Weiterbildungsstellen ist gerade für angehende Allgemeinmediziner nicht immer einfach. Hilfreich sind hierbei die sogenannten Weiterbildungsverbünde, zu denen sich viele Kliniken und Hausarztpraxen im Land zusammengeschlossen haben.

  • 1

    Du schließt deine Weiterbildung zum Facharzt ab.

    Wer sich für die Weiterbildung zum Facharzt Allgemeinmedizin entscheidet, darf sich auf verschiedene Stationen, verschiedene Arbeitgeber und ganz viel Gestaltungsspielraum freuen. Die Weiterbildung dauert fünf Jahre und setzt sich aus drei Abschnitten zusammen.

  • 2

    Du wirst Vertragsarzt.

    Um eine eigene Praxis zu eröffnen, brauchst du eine Zulassung als Vertragsarzt von der Kassenärztlichen Vereinigung. Dafür musst du einen Zulassungsantrag stellen.

     

  • Du gestaltest die Arbeit in deiner Hausarztpraxis.

    Du wählst zwischen verschiedenen Praxismodellen und gestaltest mit deinem Praxisteam die hausärztliche Versorgung. Wenn du dich nicht selbstständig machen möchtest, kannst du dich in einer Hausarztpraxis anstellen lassen.

Hausarzt werden in 10 Minuten erklärt

Warum ist Hausarzt der Beruf für alle Lebenslagen? Was macht die Weiterbildung Allgemeinmedizin so besonders? Wie viele verschiedene Praxismodelle gibt es und was verdiene ich als niedergelassener Arzt? In unserer Erklärvideo-Reihe Praxiswissen 2.0 erfahrt ihr alles über das Leben und Arbeiten als niedergelassener Allgemeinmediziner.

NiederlassungsBegleitung

Unsere NiederlassungsBegleitung unterstützt dich umfassend auf deinem Weg zur erfolgreichen Praxisgründung oder -übernahme. Neben der Beratung zu Fördermöglichkeiten sind wir auch nach deiner Niederlassung für dich da und begleiten dich mit unserem Mentoring durch erfahrene Hausärztinnen und Hausärzte.

Mehr erfahren

 

Winterschool Allgemeinmedizin

Jedes Jahr im Februar reisen wir zusammen mit 24 Medizinstudierenden aus ganz Deutschland nach Hinterzarten im Schwarzwald und machen euch mit dem Institut für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Freiburg fit für die Arbeit in der Hausarztpraxis. Für die Winterschool kann sich jeder bewerben, der an einer deutschen Universität Medizin studiert und in einem der klinischen Semester eingeschrieben ist.

Mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelles aus der Perspektive Hausarzt

Hier findest du alle aktuelle Nachrichten vom Hausärzteverband Baden-Württemberg rund um die Perspektive Hausarzt.

Mitgliederangebot: Praxiswebsite

BlackAds, Partner des Hausärzteverbands Baden-Württemberg, ist eine Online-Agentur und erstellt für Hausärzt:innen professionelle Websites. Als Mitglied in unserem Verband profitieren Sie von 35 % Rabatt.

Hausarzt werden hat Perspektive

Die Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg ist das Nachwuchsprogramm des Hausärzteverbands Baden-Württemberg. Sie wurde 2012 ins Leben gerufen, um jungen Ärzten zu zeigen, dass Hausarzt ein Beruf mit Zukunft ist.

Wir wissen: Die Anforderungen, die junge Menschen an ihren Beruf stellen, haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Sie arbeiten lieber in Anstellungsverhältnissen als in der eigenen Einzelpraxis, wünschen sich feste Arbeitszeiten, flexible Arbeitsmodelle, eine ausgewogene Work-Life-Balance, Arbeit in Teams und mehr Zeit für die Patientenversorgung statt administrative Aufgaben. All das kann der Hausarztberuf – und zwar mehr als alle anderen Facharztrichtungen.