PositionSPAPIER des HAUSÄRZTEVERBANDS BADEN-WÜRTTEMBERG

Unsere Positionen

Als Hausärzteverband Baden-Württemberg sind wir die berufspolitische Interessensvertretung aller Hausärzte in Baden-Württemberg. Dabei ist es uns wichtig, verlässliche Positionen zu vertreten, an denen sich unsere Mitglieder, unsere Mitarbeiter und andere Stakeholder orientieren können. Unsere Positionen haben wir gemeinsam in unseren verschiedene Gremien erarbeitet und in unserem Positionspapier festgehalten. Unsere Positionen entwickeln wir kontinuierlich weiter. 

Was wir tun
Wir gestalten Politik und Gesundheit

Gesundheit ist in unserer komplexen Welt ein wertvoller Besitz. Damit wir alle unser Leben frei nach den eigenen Wünschen gestalten können, arbeiten in Baden-Württemberg engagierte Hausärzte jeden Tag mit Leidenschaft für das körperliche und geistige Wohlbefinden ihrer Patienten. Die Mehrheit von ihnen ist im Hausärzteverband Baden-Württemberg organisiert. Mit dem Vertrauen unserer rund 4.000 Mitglieder kämpfen wir mit Einsatz und Begeisterung für eine überzeugende medizinische Versorgung.
 

Was uns erfolgreich macht
Bewegung braucht ein stabiles Fundament

Als bedeutender Player im Gesundheitswesen verfügen wir über ein hervorragendes Netzwerk. Unsere Mitglieder verbinden gemeinsame Werte, Überzeugungen und Wünsche rund um die medizinische Versorgung. Unsere Arbeit basiert auf über die Jahre gewachsener Expertise und einem zielsicheren Gespür für zukunftsfähige Versorgungskonzepte. Erfolgreich macht uns, dass wir den Mut haben, mit unseren Werten und Überzeugungen neue Wege zu gehen. Unsere Positionen entwickeln wir deshalb kontinuierlich weiter.

Positionspapier downloaden

Nachhaltige Entwicklung des Hausarztberufs

Wir arbeiten entschlossen daran, die Schlüsselposition der Hausarztmedizin
im Gesundheitswesen zu stärken und engagieren uns in Studium und Weiterbildung, um eine hochwertige Versorgung langfristig zu sichern.


Die Hausarztpraxis steht für uns im Zentrum der Gesundheitsversorgung. Ein Hausarzt steuert und koordiniert als erster Ansprechpartner die Behandlung und Therapie seiner Patienten ganzheitlich und über alle Lebensphasen hinweg.

Damit der Hausarzt sich voll und ganz der Betreuung und Begleitung seiner Patienten widmen kann, wird er von einem kompetenten Hausarztpraxisteam unterstützt.

Um eine hochwertige Versorgung in einem so vielfältigen Gebiet wie der Hausarztmedizin sicher zu stellen, bilden sich Hausärzte ihr Leben lang weiter. In unseren Fortbildungsangeboten legen wir besonderen Wert auf Praxisnähe, Evidenz und die Unabhängigkeit von Wirtschaftsinteressen. Besonders am Herzen liegt uns die Ausbildung von jungen Ärzten in Studium und Weiterbildung.

Unser Ziel ist es, den Hausarztberuf kontinuierlich weiterzuentwickeln und leistungsfähige Versorgungsmodelle für neue Lebens- und Arbeitswelten zu gestalten.

Nachhaltige Entwicklung des Berufs Hausarzt

Fortbildungen für das ganze Hausarztpraxisteam
Ganz besonders am Herzen liegen uns speziell auf Hausärzte zugeschnittene Fortbildungen auf dem neusten medizinischen Wissensstand. Unser Fortbildungsangebot umfasst Seminare
und Workshops für das ganze Praxisteam. Wir laden Sie zum Beispiel herzlich ein, auf unserem Hausärztetag vorbeizuschauen!

Veranstaltungen suchen und buchen

Perspektiven für junge Ärzte
Damit es auch in Zukunft genügend Hausärzte gibt, engagieren wir uns über unsere „Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg“ dafür, Medizinstudierende und Ärzte in Weiterbildung für die Allgemeinmedizin und die Niederlassung zu begeistern. Unterstützt werden wir dabei von verschiedenen Projektpartnern.

Wissenswertes für junge Ärzte

Zukunftsfähige Versorgung

Zukunftsfähige Versorgung

Wir setzen uns für eine zukunftsfähige Versorgung ein. Unser Ziel ist es, die Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) zukunftsorientiert auszubauen und anhand der hausärztlichen Bedürfnisse weiterzuentwickeln.

An erster Stelle stehen für Hausärzte ihre Patienten. Die freie Hausarztwahl ist unverzichtbar für eine vertrauensvolle Arzt-Patienten-Beziehung. Zusammen mit den Krankenkassen entwickeln wir Konzepte, die die Patienteninteressen und die Rahmenbedingungen der hausärztlichen Tätigkeit in Einklang bringen.

Die Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) als freiwilliges Primärarztsystem ist ein Meilenstein in der Gesundheitsversorgung Deutschlands. Damit die HzV zukunftsfähig bleibt, entwickeln wir sie ständig weiter, passen sie an neue Gegebenheiten an und integrieren neue Module.

Kooperationen zwischen Gesundheitseinrichtungen und die sektorenübergreifende Versorgung sind uns ein wichtiges Anliegen. Wir sind für Digitalisierung, wenn sie zu Verbesserung führt und der Schutz der persönlichen Daten gewährleistet ist

Einfach und sicher mit Pauschalen
Seit mehr als zehn Jahren setzen wir uns für eine leistungsgerechte Vergütung der Hausärzte ein. 2008 haben wir zusammen mit unseren Vertragspartnern den ersten Hausarztvertrag auf den Weg gebracht. Inzwischen haben wir mit (fast) allen Krankenkassen in Baden-Württemberg Hausarztverträge verhandelt. Mit Erfolg: Inzwischen nehmen rund 4.000 Ärzte und 2,4 Mio. Patienten an der HzV teil.

Die HzV in Baden-Württemberg

Digital erfolgreich
Damit Hausarztpraxen auch in Zukunft wettbewerbsfähig sind, ist eine elektronische Vernetzung notwendig. Mit der elektronischen Arztvernetzung (eAV) im Haus- und FacharztProgramm der AOK Baden-Württemberg schaffen wir die Grundlage für einen digitalen Austausch von Informationen, die im Praxisalltag für die Behandlung von Patienten relevant sind.

Die elektronische Arztvernetzung

Stellung als Berufsverband

Als Hausärzteverband vertreten wir die Interessen aller Hausärzte in Baden-Württemberg. Wir fördern das Engagement, die Meinungsbildung und den Dialog unserer Mitglieder.

Als Berufsverband vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder professionell und mit viel Leidenschaft. Wir bieten ihnen vielfältige Möglichkeiten, ihre Ideen rund um die hausärztliche Versorgung einzubringen und in die Tat umzusetzen. Mit ihrem außergewöhnlichen Engagement machen sie uns zu einem leistungsfähigen Berufsverband mit starken Positionen.

Wir suchen den gleichberechtigten Dialog mit der Gesundheitsindustrie, damit unsere Patienten von Innovationen profitieren.

Um auch deutschlandweit Einfluss zu haben, kooperieren wir mit dem Bundesverband und den anderen 16 Hausärzteverbänden in Deutschland. Unsere gemeinsamen Ziele verfolgen wir konsequent auf Landes- und Bundesebene

Stellung als Berufsverband

Der Vorstand des Hausärzteverbands Baden-Württemberg
Für die politische Ausrichtung des Hausärzteverbands Baden-Württemberg ist der Vorstand zuständig. Der Vorstand wird für vier Jahre gewählt und besteht aus den beiden Vorsitzenden, den Bezirksvorsitzenden, dem Schatzmeister, dem Schriftführer, den Beisitzern und kooptierten Mitgliedern. 

Unser Vorstand

Die Delegiertenversammlung
Die Delegiertenversammlung ist die gewählte Vertretung der Hausärzte im Hausärzteverband Baden-Württemberg. Im Rahmen der Delegiertenversammlung diskutieren unsere 40 Delegierten einmal im Jahr aktuelle Entwicklungen und stimmen über Anträge zu gesundheitspolitischen Fragestellungen ab.

Unsere Delegierten

Kooperationen und Partnerschaften

Kooperationen und Partnerschaften

Wir stehen in ständigem Austausch mit anderen Entscheidungsträgern und erweitern unser Netzwerk kontinuierlich. In Entscheidungsprozessen setzen wir uns für die Interessen unserer Hausärzte ein.

Wir legen Wert auf ein breites politisches Netzwerk. Bei wichtigen politischen Entscheidungen und Veränderungen muss die Position der Hausärzte adäquat berücksichtigt werden.

Unser Ziel ist es, relevante Ämter in der ärztlichen Selbstverwaltung zu besetzen. Die Politik beraten wir zu hausärztlichen Belangen. Die Universitäten unterstützen wir dabei, Forschung und Lehre voran zu bringen.

Um Forschungserkenntnisse in die Praxis zu überführen, arbeiten wir mit unserer wissenschaftlichen Fachgesellschaft zusammen. Zu Patientenorganisationen pflegen wir einen Dialog auf Augenhöhe.

Forum Hausärztinnen
Im Hausärzteverband Baden-Württemberg beschäftigen sich unter anderem unsere Foren und Arbeitsgruppen mit politischen Fragestellungen. Das Forum Hausärztinnen Baden- Württemberg erarbeitet seit 2017 Ideen für Konzepte und Strategien, um den Hausarztberuf noch attraktiver für Ärztinnen zu machen.

Unser Forum Hausärztinnen

Projektgruppe Anstellung
Die Anstellung als Hausarzt kann je nach persönlicher Situation und Lebensphase eine sehr geeignete Arbeitsform für Ärzte sein. Ziel unserer Projektgruppe Anstellung ist es, die Bedingungen für den immer größer werdenden Anteil von angestellten Hausärzten in Baden-Württemberg berufspolitisch zu gestalten.

Unsere Projektgruppe Anstellung

Zeitgemäße Ausgestaltung der Freiberuflichkeit

Wir kämpfen für die Freiberuflichkeit des Hausarztes. Sie schützt die vertrauensvolle Arzt-Patienten-Beziehung und verteidigt die Hausarztmedizin gegen den Einfluss renditeorientierter Dritter.

Unsere Aufgabe ist es, die Hausarztpraxis auf eine komplexe Zukunft vorzubereiten. An die Gesundheitsversorgung werden immer höhere Anforderungen gestellt. Diese Herausforderung kann nur gemeistert werden, wenn das aus motivierten und gut geschulten Mitarbeitern bestehende Hausarztpraxisteam effizient zusammenarbeitet.

Hausärzte gehen schon immer eigenverantwortlich und fachlich unabhängig ihrer Arbeit nach. Diese Freiberuflichkeit vor renditeorientierten Einflüssen zu schützen, ist uns ein besonders Anliegen.

Inzwischen haben Praxisinhaber die Möglichkeit, aus einem breiten Spektrum an Organisationsformen, diejenige auszuwählen, die am besten zu ihnen passt. Organisationsformen, die die persönliche Nähe zwischen Hausarzt und Patient fördern, spielen für uns eine zentrale Rolle.

Zeitgemäße Ausgestaltung der Freiberuflichkeit

Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis
Um die Hausarztpraxis als Zentrum der Gesundheitsversorgung und als Teampraxis zu stärken und Hausärzte qualifiziert zu entlasten, können sich Medizinische Fachangestelle beim Institut für hausärztliche Fortbildung zu Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis (VERAH®) weiterbilden lassen.

Rund um die Ausbildung zur VERAH

Einstieg in die Hausarztpraxis
Über ein Inserat in unserer Praxis- und Stellenbörse haben niedergelassen Hausärzte die Möglichkeit, junge Kollegen beim Einstieg in die Niederlassung zu unterstützen oder es ihnen im Rahmen einer Anstellung oder einer Weiterbildung zu ermöglichen, den Hausarztberuf kennenzulernen.

Unsere Praxis- und Stellenbörse

Gestalten Sie Zukunft mit

Der Hausärzteverband Baden-Württemberg vertritt die Interessen von rund 4.000 Hausärzten gegenüber der Landespolitik, den Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, der Landesärztekammer und anderen Facharztgruppen. Damit wir unsere Projekte und Ideen rund um die hausärztliche Versorgung verwirklichen können, brauchen wir in Baden-Württemberg eine starke Stimme!

Mitglied werden