Strukturierte Qualitätszirkel zur Arzneimitteltherapie (PTQZ) 

Der Gesetzgeber hat in § 73b SGB V festgelegt, dass Hausärzte, die an der HzV teilnehmen, zu den grundsätzlichen Fortbildungsanforderungen zusätzliche Fortbildungen nachweisen müssen.

Der Gesetzgeber hat in § 73b SGB V festgelegt, dass Hausärzte, die an der HzV teilnehmen, zu den grundsätzlichen Fortbildungsanforderungen zusätzliche Fortbildungen nachweisen müssen.

Dies ist u.a. die Teilnahme an strukturierten Qualitätszirkeln zur Arzneimitteltherapie unter Leitung entsprechend geschulter Moderatoren.

Die Vertragspartner haben festgelegt, dass je Kalenderjahr an vier Hausärztlichen Qualitätszirkelsitzungen zur Arzneimitteltherapie teilgenommen werden muss. Diese beinhalten indikationsbezogene Pharmakotherapie-Module (PTQZ).

Beginnt die Vertragsteilnahme unterjährig, so besteht die Verpflichtung pro vollendetes Quartal einen PTQZ zu besuchen.

Hier finden Sie die Themen und die Übersicht ab wann Ihrem Moderator die Unterlagen frühestens zur Verfügung stehen.

Durchführung der PTQZ auf Grund der Corona-Pandemie

Für die Durchführung der Pharmakotherapie-Qualitätszirkel (PTQZ) hat Ihr Moderator drei Möglichkeiten: Er kann seinen PTQZ unter Einhaltung der Hygienevorschriften als Präsenzveranstaltung durchführen, es online anbieten oder unser Lernvideo nutzen. Als Teilnehmer werden Sie von uns so schnell wie möglich per E-Mail über die Entscheidung Ihres Moderators informiert. Wenn der Moderator sich für das Lernvideo entscheidet, erhalten Sie von uns automatisch die Zugangsdaten.

PTQZ-Lernvideos

Jetzt mehr erfahren und Service nutzen!

Q1/2021

Q2/2021

 

 

PTQZ-Themen

Quartal 1/2021

Neu für Q1/2021 Herzinsuffizienz Berücksichtigung der neuen Leitlinie und des neuen DMP Herzinsuffizienz (DMP KHK)

Quartal 2/2021

Neuroleptika im Alter unter besonderer Berücksichtigung von Pflegeheimpatienten

Quartal 3/2021

Nationale Versorgungsleitlinie Diabetes mellitus – hausärztliche Anwenderversion (DMP Diabetes mellitus)

Quartal 4/2021 

DEGAM-LL Hausärztliche Leitlinie Multimedikation mit medikamentösen Absetzstrategien (DMP Asthma/COPD)

 

(Änderungen vorbehalten)

Quartal 1/2020

Schmerztherapie (ohne Tumorschmerzen)

Quartal 2/2020

Fehlversorgung –DEGAM-LL Schutz vor Über- und Unterversorgung– gemeinsam entscheiden (DMP Diabetes mellitus) Thema wurde verschoben in Q3/2020! PTQZ im 2. Quartal 2020 entfallen!

Quartal 3/2020

Antibiotika unter besonderer Berücksichtigung von Atemwegsinfektionen und der derzeit laufenden Forschungsprojekte zu Antibiotikaverordnungen (DMP Asthma/COPD) Thema wurde verschoben in Q4/2020!

Neu für Q3/2020: Fehlversorgung –DEGAM-LL Schutz vor Über- und Unterversorgung– gemeinsam entscheiden (DMP Diabetes mellitus)

Quartal 4/2020  

Herzinsuffizienz Berücksichtigung der neuen Leitlinie und ggf. des neuen DMP Herzinsuffizienz (DMP KHK) Thema wurde verschoben in Q1/2021!

Neu für Q4/2020: Antibiotika unter besonderer Berücksichtigung von Atemwegsinfektionen und der derzeit laufenden Forschungsprojekte zu Antibiotikaverordnungen (DMP Asthma/COPD)

Quartal 1/2019 Arterielle Hypertonie (DMP KHK)

Quartal 2/2019 Ausgewählte Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis​

Quartal 3/2019 Geändert: Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen Medikamentöse Absetzstrategien (DMP Diabetes)

Quartal 4/2019 Neue Antidiabetika, Diagnostika (Blutzuckerteststreifen)

ab 14.02.2018 Sinnvolle Strategien zur Behandlung von Atemwegsinfektionen Rationaler Antibiotika-Einsatz unter Berücksichtigung der DEGAM LL Rhinosinusitis, u.a.

ab 25.04.2018 Umstrittene und obsolete Arzneimittel unter besonderer Berücksichtigung der Antidiabetika (DMP Diabetes)

ab 18.07.2018 Asthma/COPD, u.a. neue AMNOG-Verfahren (DMP Asthma/COPD)

ab 24.10.2018 Rheumatoide Arthritis

ab 08.02.2017 Antikoagulation (DMP-relevant KHK)

ab 26.04.2017 Schwindel (nach DEGAM-LL)

ab 19.07.2017 Depression/Angststörungen NVL Unipolare Depression, DEGAM-Votum

ab 1.11.2017 Fallstricke im Umgang mit Studiendaten

ab 03.02.2016 Antibiotika / MRSA

ab 13.04.2016 Notfallmedikamente / -management

ab 20.07.2016 Protonenpumpeninhibitoren

ab 26.10.2016 Arthrose

ab 21.01.2015 Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz / Polypharmazie

ab 22.04.2015 Erkrankungen des Bewegungsapparates

ab 15.07.2015 COPD (DMP-relevant)

ab 21.10.2015 Schilddrüsenerkrankungen