23. August 2021

Wahljahr 2021: Unsere 10 Forderungen an die Politik (7/10)

 

Forderung 7: Wir fordern, eine digitale Transformation mit erlebbarem Mehrwert

„Wir sind für Digitalisierung, wollen aber mitreden. Wichtig ist uns hierbei, dass die neuen digitalen Prozesse eindeutige Vorteile gegenüber gegenwärtigen Systemen haben und keinen Mehraufwand bedeuten. Deshalb sollten digitale Lösungen in den Praxen die bisherigen Prozesse vollständig ersetzen und nicht nur ergänzen. Die hausärztlichen Praxen benötigen eine entsprechende Ausstattung mit digitalen Endgeräten. Der Hausärzteverband fordert daher die Auflegung eines Sondervermögens „Digitalisierung in der hausärztlichen Versorgung“ um auch weiterhin eine moderne und flächendeckende medizinische Versorgung in Baden-Württemberg zu gewährleisten.“

Warum diese Forderung wichtig für uns ist

  • Die Corona-Krise hat uns allen gezeigt: Die Digitalisierung verschiedener Arbeits- und Lebensbereiche kann enorme Vorteile haben! Als Hausärzteverband Baden-Württemberg sind wir überzeugt, dass Digitalisierung im Gesundheitswesen zu einer Verbesserung der hausärztlichen Arbeitsbedingungen führen kann, wenn sie dem Hausarztpraxisteam Entlastung und einen erlebbaren Mehrwert bietet. Eine Verlagerung z. B. der elektronischen AU auf einen digitalen und einen analogen Prozess beschert Mehrarbeit, die weder dem Leistungserbringer noch dem Patienten nutzt.
  • Von der Digitalisierung erhoffen wir uns aber auch nicht nur einen Ersatz analoger Prozesse durch digitale Prozesse, sondern auch eine digitale Transformation. D. h. eine Veränderung der Arbeitswelt von Hausärzten, indem bisherige Prozesse einfacher für Hausarztpraxisteams gestaltet werden. Die notwendige Ausstattung kann dabei als Aufgabe zur Gesundheitsversorgung nicht zu finanziellen Lasten der Hausärzte erfolgen. Damit Baden-Württemberg seine innovative Stellung hervorhebt, schlagen wir diesbezüglich vor, ein Sondervermögen einzurichten.
  • Digitalisierung kann niemals gegen den Willen der Hausärzte durchgesetzt werden, wenn sie nutzbringend sein soll. Stattdessen müssen attraktive Anreize geschaffen und Hausärzte bei der Entwicklung digitaler Technologien und Prozesse mitgestaltend einbezogen werden. Nur so kann es uns in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern gelingen, digitale Angebote so gut wie möglich an die hausärztlichen Wünsche und Bedürfnisse anzupassen.

Unsere Forderungen zum Wahljahr 2021
Als Hausärzteverband Baden-Württemberg sind wir überzeugt: Die Hausärztinnen und Hausärzte werden auch in Zukunft eine zentrale Position bei der Sicherung und Koordinierung der Versorgung einnehmen. Unsere Aufgabe ist es, die Hausarztpraxis auf eine komplexe Zukunft vorzubereiten. Deshalb haben wir auf Basis unseres Positionspapiers 10 politische Forderungen erarbeitet, um die hausärztliche Versorgung zu sichern und zu stärken.

Auf unserer Themenseite zum Wahljahr 2021 finden Sie unseren Forderungskatalog mit weiteren Informationen zu allen unseren 10 Forderungen.

Wahljahr 21 - Alle Informationen   

BildbeschreibungBildbeschreibung

  Facebook - immer informiert:

Folgen Sie auf unserem Facebook-Kanal interessanten Neuigkeiten und Hintergrundinformationen über den Hausarztberuf und den Hausärzteverband Baden-Württemberg.

Zu unserem Facebook-Kanal

 

Zurück Alle News