02. Juli 2021

Wahljahr 2021: Unsere 10 Forderungen an die Politik (4/10)

 

Forderung 4: Wir fordern, die Work-Life-Integration zu fördern.

„Eine ausgeglichene Work-Life-Integration spielt eine immer größere Rolle. Deshalb sprechen wir uns für die Berücksichtigung folgender Punkte aus:
a. Bürokratische Auflagen, Regresse u. ä. müssen abgebaut werden.
b. Hausarztpraxen müssen von der Vielfalt an Verwaltungsaufgaben entlastet werden und die Patientenversorgung muss wieder mehr Platz einnehmen.
c. Interessierten Hausärzten sollte stärker als bisher die Möglichkeit eröffnet werden, sich an neuen Organisationsformen und -modellen sowie Modellprojekten auf regionaler Ebene zu beteiligen und neue Organisationsstrukturen mitzugestalten. Als Beispiele seien hierfür Primärversorgungszentren und überregionale Praxisnetze genannt.“

Warum diese Forderung wichtig für uns ist

  • Die Lebens- und Arbeitswelten von Hausärzten befinden sich im Wandel. Aspekte wie Work-Life-Integration, in der sich Arbeit und Freizeit fließend verbinden, neue Arbeitszeitmodelle und Karrierewege spielen inzwischen eine entscheidende Rolle in der Hausarztpraxis und erfordern ein Umdenken in Rollen und Strukturen. Der Abbau bürokratischer Auflagen trägt aus unserer Sicht maßgeblich zur Entlastung von Hausärzten bei. Dazu zählen Aufgaben wie das Ausfüllen von (Reha-)Anträgen, Anträge zur MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit) – häufig auf kostenlosen Antrag des Patienten beim entsprechenden Amt - das weitere Formularwesen oder das Führen der elektronischen Patientenakte.
  • Um die Arbeit in der Hausarztpraxis nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten, haben Hausärzte inzwischen die Möglichkeiten, aus einem breiten Spektrum an Organisationsformen auszuwählen. Um eine zukunftsfähige hausärztliche Versorgung zu etablieren, braucht es aber nicht nur engagierte Ärzte, sondern auch eine aktive Landes- und Kommunalpolitik. Damit von und mit Hausärzten initiierte, innovative Versorgungsformen gelingen können, fordern wir vom Land Baden-Württemberg, den Landkreisen, Städten und Gemeinden, Modellprojekte tatkräftig zu unterstützen, sich finanziell daran zu beteiligen und den erforderlichen rechtlichen Rahmen bereitzustellen.

Unsere Forderungen zum Wahljahr 2021
Als Hausärzteverband Baden-Württemberg sind wir überzeugt: Die Hausärztinnen und Hausärzte werden auch in Zukunft eine zentrale Position bei der Sicherung und Koordinierung der Versorgung einnehmen. Unsere Aufgabe ist es, die Hausarztpraxis auf eine komplexe Zukunft vorzubereiten. Deshalb haben wir auf Basis unseres Positionspapiers 10 politische Forderungen erarbeitet, um die hausärztliche Versorgung zu sichern und zu stärken.

Auf unserer Themenseite zum Wahljahr 2021 finden Sie unseren Forderungskatalog mit weiteren Informationen zu allen unseren 10 Forderungen.

Wahljahr 21 - Alle Informationen   

BildbeschreibungBildbeschreibung

  Facebook - immer informiert:

Folgen Sie auf unserem Facebook-Kanal interessanten Neuigkeiten und Hintergrundinformationen über den Hausarztberuf und den Hausärzteverband Baden-Württemberg.

Zu unserem Facebook-Kanal

 

Zurück Alle News