20. Januar 2020

Nach Abstimmung über Organspende im Bundestag: Bundesregierung setzt auf Aufklärung

Die doppelte Widerspruchslösung, die von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und dem SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach favorisiert wurde, scheiteret bei einer Abstimmung im Deutschen Bundestag. Der baden-württembergische Minister für Soziales und Integration Manfred Lucha (Grüne) bedauert die Entscheidung.

Bestehen bleibt die bisherige Regelung, wobei verstärkt auf Aufklärung gesetzt wird. Hausärzte haben dabei eine wesentliche Rolle, weshalb bereits im Vorjahr der Hausärzteverband gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) spezielle Materialien für die Hausarztpraxis zur Organspende entwickelt hat.

Stellungsname des Ministers

Materialien zur Organspende

 

Zurück Alle News