Verband, Corona

29. Juni 2021

Großer Andrang beim Impfmarathon Hohenlohe

Unter dem Motto „Hausärzt:innen leisten Versorgung“ hat die Hausärztin Dr. Susanne Bublitz aus Pfedelbach am 26.06.2021 einen Impfmarathon für den Hohenlohekreis organisiert. Zwischen 8.00 und 21.00 Uhr wurden rund 3.000 Impfdosen des Impfstoffs Covid-19 Vaccine Janssen von Johnson&Johnson verimpft.

 

Dr. Susanne Bublitz ist mit der Bilanz des Impfmarathons Hohenlohe zufrieden: „Wir haben fast 3.000 Menschen geimpft, das ist für einen Tag sehr gut“. Geimpft wurde mit dem Impfstoff Covid-19 Vaccine Janssen von Johnson&Johnson, bei dem nur eine Impfung für den vollständigen Impfschutz ausreicht, weshalb ein Folgetermin nicht notwendig ist. Dementsprechend groß war auch das Interesse an einer Impfung. Dass schlussendlich nicht alle der verfügbaren Impfungen abgerufen wurden, liege an Doppelbuchungen und daran, dass manche nicht zu ihrem Termin erschienen seien, erklärt die Hausärztin im SWR.

 

Ärzte und Impfpaten erwarten die ersten Impflinge.

 

Um den Impfprozess schnell und unbürokratisch zu gestalten, war dieser komplett digital organisiert. Bereits bei der Anmeldung wurden alle für die Impfung relevanten Informationen erfasst und Informationen zum Impfstoff bereitgestellt. Beim Impfmarathon wurden die Impflinge in der Nobelguschhalle in Pfedelbach von Impfpaten empfangen, die sie von Station zu Station begleiteten. Vor der Impfung bestand die Möglichkeit für ein Aufklärungsgespräch durch die anwesenden Ärzte. Auf Basis der gespeicherten Informationen konnten die Ärzte ganz individuell und zielgerichtet aufklären. Wenn keine Frage mehr offen war, ging es zur Impfung in eine der zwölf Impfkabinen. Anschließend erhielten die Impflinge ihr digitales Impfzertifikat und einen Impfmarathon-Hohenlohe-Stempel in das Impfbuch. Zum Abschluss konnten sich die frisch Geimpften im Beobachtungsbereich hinter der Halle unter den wachsamen Augen des DRK Hohenlohe ausruhen. Pro Impfling dauerte der Impfprozess nur rund 3 Minuten.

 

 

 

Die Impflinge werden von den Impfpaten zu den Ärzten zur Aufklärung geführt.       In zwölf Impfkabinen wurde gleichzeitig in der                              Nobelguschhalle in Pfedelbach geimpft.

 

Um diesen effektiven Ablauf zu erreichen, haben die vielen Helfer Hand in Hand zusammengearbeitet. „Wir hatten ein tolles Team, motivierte Helfer und es hat uns allen großen Spaß gemacht“, freut sich Dr. Susanne Bublitz. In der Organisation wurde sie unterstützt durch den Hausärzteverband Baden-Württemberg, den Landkreis Hohenlohe und die Gemeinde Pfedelbach.

 

Zurück Alle News