20. Juli 2021

PTQZ aktuell Q3 Online-Ausgabe: Interview mit Winfried Kretschmann

gruene-bw.de/presse

Hausärzte leisten wertvolle Arbeit

PTQZ aktuell  |  Q3 2021

Bildbeschreibung
Winfried Kretschmann
Ministerpräsident Baden-Württemberg
       

Bei der Landtagswahl am 14. März wurde Winfried Kretschmann von den Grünen als Ministerpräsident wiedergewählt und hat den neuen Koalitionsvertrag von Grünen und CDU mit dem Titel „Jetzt für Morgen. Der Erneuerungsvertrag für Baden-Württemberg“ Anfang Mai vorgestellt. Wir befragten ihn zu Themen, die für Hausärztinnen und Hausärzte im "Ländle" wichtig sind.

Mit welchen gesundheitspolitischen Impulsen dürfen wir Hausärzte in der kommenden Legislatur rechnen?
Die Arbeit der Hausärztinnen und Hausärzte ist für die ambulante Versorgung der Bevölkerung im ganzen Land von zentraler Bedeutung. Wie wertvoll diese eng am Patienten orientierte Arbeit ist, zeigt sich jetzt nochmals ganz deutlich bei der Impfkampagne. Vor allem in den ländlichen Regionen gilt es, die wohnortnahe Versorgung langfristig sicherzustellen. Dafür haben wir bereits ein Programm auf den Weg gebracht – mit zusätzlichen Medizinstudienplätzen, einem Neigungsprofil „Landarzt-Track“, einem Förderprogramm „Landärzte“ und einer Landarzt-Quote. Wir wollen die Sektorengrenzen zwischen ambulanter und stationärer Versorgung im Gesundheitssystem Stück für Stück abbauen. Gesundheitszentren, die interdisziplinär arbeiten, wollen wir stärker in die Fläche bringen und Telemedizin-Angebote weiter fördern.

Welche strategischen Handlungsfelder sind für Sie entscheidend, um das hohe Niveau der Gesundheitsversorgung in Baden-Württemberg zu erhalten?
Leitregion für den digitalen, innovativen und vernetzten Gesundheitsstandort der Zukunft werden – darum geht es im Forum. Die Corona-Pandemie hat uns allen vor Augen geführt, wie wichtig das ist. Digitale Anwendungen wie Telemedizin und digitale Patientenakte oder die Chancen der personalisierten Medizin ermöglichen neue Formen der stationären und ambulanten Behandlung gerade auch im ländlichen Raum. Diese Potenziale gilt es auszuschöpfen. Personalisierte Medizin als zielgenaue Diagnostik und Therapie mit klarem Mehrwert für die Patienten soll breiter zugänglich werden. Und wir wollen mit Blick auf die hausärztliche, wohnortnahe Versorgung auch den Zugang zu medizinisch-wissenschaftlichen Daten in der Fläche erleichtern.

 


 

Die Arbeit der Hausärztinnen und Hausärzte ist für die ambulante Versorgung der Bevölkerung im ganzen Land von zentraler Bedeutung

 




Was wünschen Sie sich für die zukünftige Gesundheitsversorgung der baden-württembergischen Bevölkerung von uns Hausärzten?
Ein besonderer Fokus muss auch hier vor allem auf Ausbildungs- und Weiterbildungsangeboten liegen. Mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitenden steht und fällt ein leistungsfähiges Gesundheitssystem im Land. Alle Beschäftigtengruppen der hausärztlichen Versorgung sollen sich beruflich weiterqualifizieren können und gerade beim Thema Digitalisierung neue Impulse in die Fläche bringen. Wir wollen die interprofessionelle Zusammenarbeit fördern und Kooperationsnetzwerke ausbauen.

PTQZ aktuell Q3 2021 online lesen!
Alle Berichte und Themen finden Sie in unserer Online-Ausgabe (Mitglieder-Login wird benötigt) - auch als Download verfügbar.


Zur Online-Ausgabe



Zurück Alle News