01. Dezember 2020

Corona-Schwerpunktpraxen: Verlängerung der Vergütung im neuen Jahr

Wir sind stolz darauf, dynamische Vertragspartner an unserer Seite zu haben, die mit uns alle acht Verträge unserer Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) so weiterentwickelt haben, dass Patientinnen und Patienten sowie unsere Hausarztpraxisteams spürbar gestärkt ihren neuen Alltag meistern können. Mit den Ersatzkrankenkassen (ohne Techniker Krankenkasse), in deren HZV-Vertrag die Vereinbarung zur Vergütung von Corona-Schwerpunktpraxen im vierten Quartal 2020 endet, verhandeln wir aktuell über eine Verlängerung.


 
AOK LKK  IKK Classic BKK VAG,
Bosch BKK
BKK GWQ Ersatz-kassen Knapp-schaft Techniker Kranken-kasse
Zuschlag auf kontaktabhängige
Pauschale P2
(eigene HZV-Patienten)
- 15€ 7€ 7€ 8€ 10€ 15€ 10€
Zuschlag auf Vertreterpauschale
(fremdeingeschriebe HZV-Patienten)
20€ 35€ 7€ 30€ 30€ 32,50€ 37,50€ 30€
Gültig bis Q1/21 Q1/21 Q1/21 Q1/21 Q1/21 Q4/20 Q1/21 Q1/21
Zuschlagsrelevante Diagnosen U99.0G
U07.1G
U07.2G
U99.0G
U07.1G
U07.2G
U99.0G
U07.1G
U07.2G
U99.0G
U07.1G U07.2G
U99.0G
U07.1G
U07.2G
U99.0G
U07.1G
U07.2G
U99.0G
U07.1G
U07.2G
U99.0G
U07.1G
U07.2G

Alle Informationen und gültigen Fristen rund um die Vergütung von Corona-Schwerpunktpraxen in der HZV finden Sie in unserem FAQ zur Corona-Pandemie im Themenbereich "Corona-Abrechnung".