News

Spahn will die Frist zur Anbindung an die Telematikinfrastruktur verlängern

Die Frist von Niedergelassenen zur Anbindung an die Telematikinfrastruktur läuft regulär am 31. Dezember 2018 aus, doch ist bereits jetzt schon absehbar, dass diese Frist nicht eingehalten werden kann. Das haben aber die Ärzte nicht zu verschulden!

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) hierzu Stellung bezogen und bekannt gegeben, dass sich die Gesundheitspolitiker der großen Koalition darauf geeinigt hätten, die Frist auf Mitte des nächsten Jahres zu verschieben. Er sagte: „Niedergelassene Ärzte bekommen ein halbes Jahr mehr Zeit, ihre Praxen an die Telematik-Infrastruktur anzuschließen. Dass es länger dauert, haben nicht die Ärzte zu verschulden, sondern Lieferengpässe der Industrie.“

Es bleibe aber laut Spahn dabei, dass Niedergelassene die Bestellung eines Anschlusses an die Telematikinfrastruktur bis zum Ende des Jahres vornehmen lassen und einen Vertrag unterzeichnen müssten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-verzoegerungen-bei-gesundheits-it-15812265.html

Zurück