12. November 2021

Weltdiabetestag 2021: Die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung jetzt fördern

Zum Weltdiabetestag am 14. November erneuert der Hausärzteverband Baden-Württemberg seine Forderung an die Politik, mehr für die Gesundheitskompetenz der Bürger zu tun - vor allem von Kindern und Jugendlichen.

Die Fähigkeit, Gesundheitsinformationen zu verstehen und für sich selbst richtig zu bewerten, ist besonders wichtig, um Risikofaktoren für einen Typ-2-Diabetes zu reduzieren und den steigenden Trend der Neuerkrankung zu stoppen, erklärt Dr. Jürgen Herbers, Hausarzt und Fortbildungsbeauftragter im Hausärzteverband Baden-Württemberg. „Als Hausärztinnen und Hausärzte sind wir die ersten Ansprechpartner für unsere Patienten und begleiten ihre Gesundheit oft über viele Jahre. Aktuell beobachten wir eine besorgniserregende Entwicklung, die mit einer abnehmenden Kompetenz für die eigene Gesundheit und Ernährung verbunden ist.“ Es ist daher wichtig, dass Wissen zur eigenen Gesundheit und ausreichend Bewegung in den Schulen fest verankert werden, ergänzt Dr. Herbers. Lösungsperspektiven könnten zudem Modelltage, Unterrichtsmodule und erweiterte Informationsangebote zu Ernährung und Gesundheit bieten.

Darüber hinaus müsse die Politik einen verbindlichen Rahmen für eine gesunde Ernährung setzen: „In der Prävention spielt die niederschwellige Verfügbarkeit von relevanten Informationen eine zentrale Rolle. Erweiterte Informationen zu Nährwerten von Lebensmitteln müssen transparent und verpflichtend ausgewiesen werden, damit Bürgerinnen und Bürger bewusste und fundierte Entscheidungen für ihre Ernährung und damit auch ihre Gesundheit treffen können“, sagt Dr. Herbers.

 
Über den Weltdiabetestag

Der Weltdiabetestag wird seit 1991 als ein Tag der Internationalen Diabetes-Föderation (International Diabetes Federation, IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) durchgeführt.  Seit 2007 ist der Weltdiabetestag ein offizieller Tag der Vereinten Nationen (United Nations, UN). Der 14. November wurde gewählt, da an diesem Tag Frederick G. Banting geboren wurde, der gemeinsam mit Charles Herbert Best 1921 das lebenswichtige Insulin entdeckte. Weitere Informationen zum Aktionstag: weltdiabetestag.de.

 
Über den Hausärzteverband Baden-Württemberg

Der Hausärzteverband Baden-Württemberg ist einer von 17 Landesverbänden des Deutschen Hausärzteverbands. Er vertritt die Interessen von über 4.000 Hausärztinnen und Hausärzten in Baden-Württemberg gegenüber der Ärztekammer, der Kassenärztlichen Vereinigung, den Krankenkassen und den Landesministerien. Alle Aktivitäten des Hausärzteverband Baden-Württemberg stehen auf der Website des Landesverbands (hausarzt-bw.de) bereit.

 

Pressemitteilung als PDF

 

 

Pressekontakt

Felix Bareiß, Pressereferent | Telefon: 0711 21 747-547 | E-Mail: felix.bareiss@hausarzt-bw.de

Manfred King, Pressesprecher | Telefon: 0172 20 103 90 | E-Mail: manfred.king@hausarzt-bw.de

 

 

Zurück Alle Pressemitteilungen