17. April 2020

Entscheidung des Bundeamtes für Soziale Sicherung (BAS) um die Honorarvereinbarung mit der KVBW

Ablehnende Entscheidung des Bundeamtes für Soziale Sicherung (BAS) um die Honorarvereinbarung mit der KV BaWü stößt bei den Hausärzten auf Unverständnis. Die getroffene Honorarvereinbarung der KV mit den Krankenkassen in Baden-Württemberg zur Optimierung und Förderung der Versorgung von Pflegeheimbesuchen, Versorgung alter Menschen, Frühförderung behinderter Kinder, Versorgung von Diabetikern und Krebspatienten sollen trotz Bestätigung des Schiedsamtes außer Kraft gesetzt werden.

Der Vorsitzende des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg, Dr. Berthold Dietsche verurteilt das Verhalten des BAS scharf und sagt: „Die Hausärzte in Baden-Württemberg stehen schon seit Wochen an der vordersten Front bei der Bekämpfung der Corona Epidemie und halten durch Ihren unermüdlichen Einsatz den Krankenhäusern den Rücken frei. Trotz einer klaren Entscheidung des Schiedsamtes nimmt die BAS in diesen schwierigen Zeiten in Kauf, dass die Hausärzte in wesentlichen Teilen der Honorarvereinbarung deutlich schlechter gestellt werden. Ein Honorarverlust von knapp 50 Mio. Euro/Jahr ist kein gutes Zeichen in diesen Zeiten. Die Zuschläge für Besuche in Pflegheimen und Versorgung von schwerkranken Patienten sind für die betroffenen Hausärzte ein wichtiger Honorarbestandteil. Die Politik muss dringend für Klarheit sorgen!“ 

Hausärzteverband Baden-Württemberg
Der Hausärzteverband Baden-Württemberg ist einer von 17 Landesverbänden des Deutschen Hausärzteverbands. Er vertritt die Interessen von rund 4.000 Hausärztinnen und Hausärzten in Baden-Württemberg gegenüber der Ärztekammer, der Kassenärztlichen Vereinigung, den Krankenkassen und den Landesministerien. Alle Aktivitäten des Hausärzteverbandes Baden Württemberg stehen auf der Website des Landesverbands (www.hausarzt-bw.de) bereit.

Ansprechpartner

Manfred King
Pressesprecher
Deutscher Hausärzteverband e.V. – Landesverband Baden-Württemberg
Kölner Straße 18, 70376 Stuttgart
0172-2010380
manfred.king@hausarzt-bw.de

 

> Pressemitteilung als pdf